Der neue VW T-Cross

Was ist der T-Cross?

Der Kompakt-SUV ist mit 4,11m Länge der kleinste SUV von VW. Dieser baut auf dem modularen Querbaukasten MBQ-A0 und hat damit die gleiche Basis wie der VW Polo. Daher lässt sich der T-Cross auch als Polo-SUV bezeichnen.

Je nach Motorvariante kann man ein 5- oder 6-Gang-Schaltgetriebe oder wahlweise ein 7-Gang Direktschaltgetriebe bestellen. Die Kraft wird dann an die Vorderräder verteilt. Ein Allradantriebskonzept gibt es derzeit noch nicht.

Zur besseren Übersicht sind hier alle Motorvarianten mit der dazugehörigen Leistung, dem kombinierten Verbrauch und dem Basispreis aufgelistet:

 

1.0 TSI

70 kW / 95 PS

175 Nm

4,9 l kominiert

17.975 €

1.0 TSI

85 kW / 115 PS

200 Nm

4,9 l kominiert

19.400 €

1.6 TDI

70 kW / 95 PS

250 Nm

4,2 l kominiert

20.425 €

 

Das Testfahrzeug:

Unser 115 PS starker T-Cross hat neben dem 7-Gang Direktschaltgetriebe auch optisch einiges zu bieten. Nach außen erweckt das Fahrzeug durch die „Makena-Türkis Metallic Lackierung“ sehr viel Aufmerksamkeit, während die Farben „Flintgrau und Titanschwarz“ im Innenraum sehr viel Ruhe in das Fahrzeug bringen. Durch das R-Line Paket werden zusätzlich die sportlich-dynamischen Design-Elemente, wie zum Beispiel die R-Line Kühlerschutzgitter oder die Stoßfänger, hinzugefügt.

            

Zu der restlichen Ausstattung gibt es nicht viel zu sagen, außer „alles drin“. Neben dem schlüssellosen Schließ- und Startsystem, den abgedunkelten Heckscheiben, dem Soundsystem von Beats, dem Active Info Display II und den Fahrerassistenzsystemen gibt es noch viele andere Highlights.

Das Testfahrzeug kostet in dieser Ausstattungsvariante 34.295€.

Ab auf die Straße:

Was nach dem Einsteigen sofort auffällt, sind die bequemen Sitze, die auch in engen Kurven einen guten Seitenhalt durch die Sitzwangen bieten. Generell hat man im T-Cross eine sehr angenehme Rundumsicht und bekommt durch die etwas erhöhte Sitzposition einen guten Überblick über die Straße.

Das Fahrwerk liefert in Kombination mit der Lenkung einen tollen Kompromiss aus komfortablem und sportlichem Fahren. In schnellen Kurven fängt das Fahrzeug zwar etwas stärker an zu wanken, was aber für einen Mini-SUV meiner Meinung nach auch kein Problem darstellt. Für den Stadtverkehr und gemütliche Autobahnfahrten gibt das Auto einem das wieder, was man erwartet.

Auch zum Thema Leistung gibt es nicht viel zu sagen. Die 115 PS reichen für den alltäglichen Gebrauch vollkommen aus. In Verbindung mit dem Direktschaltgetriebe lässt sich der T-Cross sehr komfortabel und zugkraftunterbrechungsfrei fahren. Das Getriebe ist wie für VW typisch sehr schnell und ruckfrei im Gangwechsel.

Raumwunder oder Konservenbüchse:

Nimmt man den T-Cross genauer unter die Lupe, merkt man schnell, dass hinter dem 4,11m langen, 1,78m breiten und 1,58m hohen Mini-SUV weit aus mehr steckt als man anfangs vermutet. Durch die verschiebbare Rückbank variiert das Kofferraumvolumen zwischen 385l und 455l. Mit umgeklappter Rückbank vergrößert sich das Kofferraumvolumen sogar auf 1281l. Damit ist der T-Cross hinter dem Škoda Scala der Spitzenreiter auf dieser Plattform. Dies ist damit zu erklären, dass der Škoda die längstmögliche Variante auf dieser Plattform ist und knapp 25cm länger ist als unser T-Cross. Um besonders lange Gegenstände zu transportieren, lässt sich auch der Beifahrersitz komplett waagerecht umlegen.

Ist die Rückbank in vorderster Position, lässt sich das Fahrzeug eigentlich nur noch zu zweit fahren, da die Mitfahrer keine Beinfreiheit mehr haben. In normaler Stellung sitzt man allerdings sehr bequem, auch wenn ein großer Fahrer (in unserem Fall 1,90m) vor einem sitzt.

Die Kabine ist zusätzlich sehr hoch und bietet genug Luft nach oben. Große Fahrer fühlen sich dadurch nicht eingeengt oder berühren den Dachhimmel.

Infotainment und Sound:

Nicht nur Fahrzeuge der Oberklasse können mit einem digitalen Tacho überzeugen, sondern auch der neue T-Cross. Mit dem Ausstattungspaket „Active Info Display II“ sitzt hinter dem Lenkrad ein 10,25 Zoll großes Display, welches sich individuell einstellen lässt. Somit kann man zum Beispiel die Navigationskarte über die gesamte Breite anzeigen lassen oder wie vom analogen Tacho gewohnt zwischen den beiden Rundinstrumenten.

In der Mitte des Fahrzeugs befindet sich das 8,0 Zoll große Infotainmentdisplay. Die Menüführung ist wie sonst auch übersichtlich und leicht verständlich. Die Navigationskarte kann allerdings nur entweder auf dem digitalen Tacho oder auf dem Infotainmentdisplay angezeigt werden. Beide Optionen lassen sich dabei nicht gleichzeitig auswählen. Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch kein Beinbruch.

Unser Testfahrzeug ist außerdem mit dem Beats-Audiosystem ausgestattet. Da dieses Paket einen Subwoofer enthält, der sich unter der Abdeckung für das Reserverad befindet, ist es leider nicht mehr möglich den Kofferraumboden abzusenken. Allerdings erfüllt die Anlage zu meiner vollsten Zufriedenheit ihre Aufgabe. Wer auf klare Klänge, satten Bass und gute Soundqualität steht, sollte sich auf jeden Fall für das Beats-Audiosystem entscheiden.

Fazit:

Zusammenfassend kann man sagen, dass der T-Cross ein sehr alltagstaugliches Auto und für alle Situationen bereit ist. Hierbei steht für mich vor allem die flexible Wahl zwischen Stauraum und Personentransport an Oberster stelle. Außerdem bietet das Fahrzeug einen guten Kompromiss aus Komfort, Sportlichkeit und aktueller Technik. Für einen SUV aus Polo-Basis wird hier sehr viel Technik geliefert, die man sonst nur aus höheren Klassen kennt, was sich dann aber leider im Preis bemerkbar macht.

Ansprechpartner Volkswagen Zentrum Karlsruhe GmbH

Graf Hardenberg-Gruppe

Am Durlacher Tor

76131 Karlsruhe

 

Jeffrey Liedtke
Verkaufsberater Neuwagen  

Fon           +49 (0) 721 – 38 40 264

Fax            +49 (0) 721 – 38 40 181

E-Mail      jeffrey.liedtke@grafhardenberg.de

Web         http://www.grafhardenberg.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.